background
logotype
image1 image2 image3

Der Musikverein von 1947 bis 1966

Die Neugründung

War am Dreikönigstag, 6. Januar 1947. Die Namen der Vorstandschaft mussten bei den Behörden angemeldet werden. Es waren damals:

1. Vorstand: Karl Winterhalter
2. Vorstand: Josef Jenne
Rechner: Otto Missbach
Schriftführer: Franz Bürkle
Dirigent: Alois Franz

Nachdem einige Schwierigkeiten mit Hilfe des damaligen kommissarischen Bürgermeister Otto Missbach aus dem Wege geräumt waren, konnte auch Herr Lühmann wieder öffentlich auftreten.
Rechner wurde Hermann Linsenmaier 1950 wurde für Josef Jenne als 2. Vorstand Franz Kuhn gewählt. Alois Franz übernahm den Posten des Schriftführers.

1952 wurden wieder Uniformen angeschafft.
Ein Schneidermeister Pfister aus Littenweiler fertigte sie an. Zu diesem Zweck sammelten die Musiker Wein im Dorf. Im Keller des Musikers Franz Kuhn wurde er gelagert und dann verkauft.

In der Generalversammlung am 14. Februar 1954 beantragte Mitglied Hermann Kuhn, dass jeder Musiker, der 30 Jahre aktiv sei, zum Ehrenmitglied ernannt werde sollte. Dieser Antrag wurde ohne Abstimmung angenommen.

In Folge einer Schwerhörigkeit unseres langjährigen Dirigenten Herrn Lühmann (70 Jahre alt) gab es immer häufiger Missverständnisse. Das ging schließlich soweit, dass wir ihm seine Tätigkeit bei unserer Musik aufkündigen mussten.
Der 1. Vorstand Winterhalter und Bürgermeister Missbach suchten alsbald Herrn Leopold Rees in Horben auf. Dieser war gleich bereit, die Dirigentenstelle beim Musikverein Ebringen zu übernehmen.

Die erste Musikprobe unter Dirigent Leopold Rees war am 16. Februar 1955.
Schon 1955 war ein Wertungsspiel in der Festhalle in Freiburg St. Georgen, wo wir die Note "vorzüglich" erhielten.

Musikkapelle 1960 Fronleichnam

Das nächste Wertungsspiel war 1960 in Elzach, wo wir in der Mittelstufe für das Stück "Cäsar und Kleopatra" die Note hervorragend erhielten, die höchste erreichbare Auszeichnung.
Ab 1956 spielten wir jährlich für eine Zunftgemeinschaft in der Freiburger Stadthalle zum Rosenmontagsball. Dies wiederholte sich bis zuletzt im Jahre 1968.
Unter Dirigent Leopold Rees wurden wieder viele Instrumente angeschafft und auf Antrag von der Gemeinde bezahlt. Im Jahre 1959 erhielte Alois Franz vom Verbandspräsidenten die goldene Ehrennadel für 40 Jahre aktive Tätigkeit und am 31. Mai 1969 vom Verbandsrechner die große goldene Ehrennadel für das 50-Jährige überreicht.

Musikverein 1962 (50-jähriges Jubiläum)

In einer im Februar 1962 abgehaltenen Generalversammlung wurde Albert Thoma zum 1. Vorsitzenden des Musikvereins gewählt; der bisherige Vorstand Karl Winterhalter, der diese Amt 33 Jahre bekleidet, wurde im Alter von 73 Jahren zu Ehrenvorstand ernannt.

Im Jahre 1963 errangen wir bei einem Wertungsspiel in Offenburg in der Mittelstufe für dass Stück "Die Namenlose" die Note vorzüglich.

Bis 1963 wurde im Keller des oberen Schulhaus geprobt. Nachdem der Boden dort durch Hochwassereinfluss zerstört worden war, zog die Musik zum Proben in den Saal im 2. Stock des Gasthauses "Stube" um.

2017  MV Ebringen